Wichtige Vertragsbestimmungen

Mit der Auftragserteilung sichert der Auftraggeber zu, dass mit der Durchführung und anschließenden Zweckverwendung des Auftragsgegenstandes Rechte Dritter (insbesondere Kopierechte und gewerbliche Schutzrechte) nicht verletzt werden.

Der Auftraggeber haftet im Falle eines Verletzungstatbestandes gegenüber dem Auftragnehmer für Inanspruchnahme jedweder Art und stellt den Auftragnehmer vor Schadensersatzansprüchen Dritter vollumfänglich frei.

Schadensersatzansprüche des Auftraggebers gegenüber dem Auftragnehmer sind abschließend auf den Materialwert der überlassenen Kassetten beschränkt.



Die Rechte der von uns fertig produzierten Filme liegen ausschliesslich bei dem Kunden (also Ihnen) d.H. Sie dürfen mit den Kassetten tun und lassen was sie wollen. Damit steht ihnen auch das Recht zu selbst beleibig viele Kopien von den Bändern/DVDs anzufertigen!